Online-Tagebuch

Der Blick zu Gast

Heute war wieder ein besonderer Tag für unsere Kinder. Ein richtiger Fotograf mit einer professionellen Kamera hat viele Fotos von ihnen gemacht. Die Tageszeitung BLICK besuchte uns einen Nachmittag lang, um anlässlich des Baby-Booms über den Alltag in einer Kindertagesstätte zu berichten (siehe auch: Blick vom 30.08.2008).

Für die Kinder, denen die grosse Kamera nicht geheuer war, hat Fotograf Philippe Rossier ein Stoffschaf auf das Objektiv gesetzt.

Hobby-Fotograf Leandro hat die Gelegenheit direkt genutzt, um sich mit Philippe ein Foto-Duell zu liefern.

Ausflug mit dem Leiterwagen

Wir haben einen neuen Leiterwagen, um auch Kinder, die nicht mehr im Kinderwagen sitzen, zu entfernteren Zielen mitzunehmen. Steffi Frei möchte das gleich mal testen und nimmt die Kinder der Gruppe GELB mit auf einen Spielplatz, wo es lässige Spielgeräte für ältere Kinder gibt. Die Kids fanden es jedenfalls super, im Leiterwagen „rumkutschiert“ zu werden.

Gruppe Gelb will auch an den See

Bei dem schönen Wetter muss man einfach an den See. Das findet auch Steffi Frei, die sich die Kinder am Nachmittag gepackt hat, um mit Ihnen aufs Limmat-Schiff zu steigen und zum Zürichhorn zu fahren. Dort gibt es rund um den China-Garten immer viel zu entdecken…

Ein Nachmittag am See

Nach den sintflutartigen Regenfällen vom Freitag verwöhnt uns die Sonne heute wieder den Kita-Alltag. „Nix wie raus“, lautete die Devise, nachdem die Kinder aus dem Mittagsschlaf aufgewacht sind.

Was machen? Boote, Schwäne und Enten gucken! Und natürlich picknicken, wenn wir schon am See sind. Mit dem 4er Tram geht’s recht schnell zum Zürihorn, wo man gut im Schatten liegen und aufs Wasser gucken kann.

Schade, dass die Zeit am See so schnell vergeht. Um 16.00 Uhr mussten wir schon wieder mit dem Zusammenräumen beginnen. Denn gegen 17.00 Uhr kommen ja die ersten Eltern, um ihre Schätze wieder abzuholen.

Wenns mal richtig regnet…

…muss man nicht zwingend daheim oder in der Krippe bleiben. Heute Nachmittag hat es die Gruppe Gelb ins Landesmuseum verschlagen.

Leider sind die meisten Schaukästen nicht auf Kindeshöhe, so dass Steffi, Nicole und Melanie-Joy die Kids immer hoch heben mussten. Nur beim Mammut war das natürlich nicht nötig…;-)

Erster Ausflug der Gruppe Lila

Die ersten fünf Kinder sind bereits auf unserer neuen Gruppe Lila eingewöhnt. Schon juckt es Gruppenleiterin Susan und den Praktikantinnen Laura und Nicole in den Füssen: Sie möchten mit den Kindern raus an die frische Luft und mit ihnen etwas unternehmen. Ihr erstes Ausflugsziel: Der Kinderbauernhof.

Neben dem Snack auf dem Turbinenplatz waren natürlich die Tiere das Highlight vom heutigen Krippentag.

Wie ein erster Arbeitstag enden muss

Susan, Carmen, Susanne, Stephanie, Nicole, Laura, Tijana und Melanie-Joy haben heute wirklich Grossartiges geleistet: Schon am ersten Arbeitstag haben sie vollen Einsatz gezeigt! Am Morgen hat das Team der Gruppe Lila die ersten Kinder empfangen und mit der Eingewöhnung begonnen. Stephanie und Melanie-Joy wurden auf der Gruppe Gelb eingearbeitet und Susanne empfing als neue Leiterin des Morgenteams auf der Gruppe Blau zusammen mit Désirée erstmals ihre neuen Kinder.

Grund genug, um sich bei allen neuen Mitarbeitern mit (noch einem) Essen zu bedanken und dem bestehenden Team die neuen Kollegen vorzustellen. Da das Wetter diesmal nicht so gut wie vor drei Wochen mitspielte, konnten wir leider nicht draussen sitzen. Aber die frische Wurst vom Grill schmeckt ja auch im für einmal gemütlich gedeckten Bewegungsraum.

Es ist ja schon erstaunlich, was es ausmacht, wenn ein Team auf einen Schlag um 50 Prozent wächst. Die Tafel ist nun schon deutlich länger. Für das Teamessen im Januar, wenn unsere vierte Gruppe eröffnen wird, müssen wir uns wohl etwas einfallen lassen…:-) So oder so: Innert weniger Minuten war das „Eis“ gebrochen. Schnell war klar: Die neuen Kollegen sind eine riesige Bereicherung für das Team. Der Regenbogen ist nun noch bunter!

PS: Susannes Antrittsgeschenk waren zwei Zucchini…unsere Köchin Deby, die daraus täglich frische Gemüsebreis macht, war von deren Grösse sichtlich beeindruckt…

Erster Tag der neuen Gruppe Lila

Der Regenbogen ist seit heute noch bunter! Die ersten Kinder der neuen Gruppe Lila sind heute zur Eingewöhnung gekommen. Nach dem bewährten „Berliner-Modell“ kommen diese Woche fünf Kinder regelmässig für kurze Zeit in die Kita, um mit der neuen Umgebung und den neuen Bezugspersonen vertraut zu werden. Dank dieses sanften Starts an einem neuen Ort sind schon die Kinder der Gruppen Blau und Gelb vor vier Monaten erfolgreich unter dem Regenbogen angekommen.

Die beiden Co-Gruppenleiterinnen Susan und Carmen haben sich heute besonders viel Mühe gegeben, den neuen Kindern einen schönen ersten Krippentag zu bescheren. Für die Eltern gabs als Willkommensgeschenk eine Sonnenblume. Wir hoffen, dass es uns gelingt, die Sonne für alle Kinder so oft wie möglich scheinen zu lassen.

Aus zwei mach drei…

Lauter neue Leute! Nette Leute! Engagierte Leute! Fröhliche und motivierte Leute!

Zeit, dass sich diese Leute kennenlernen! Denn es sind die neuen Mitarbeiter des Regenbogen-Teams, die am 4. August ihren ersten Arbeitstag unter dem Regenbogen haben werden. Susan Käser und Carmen Fonzo werden an diesem Tag die neue altersgemischte Gruppe „LILA“ eröffnen. Zusammen mit den Praktikanten Nicole Kläui, Laura Kopp und Tijana Tomovic werden sie in drei Wochen die ersten Kinder zur Eingewöhnung empfangen. Susanne Gaede wird am gleichen Tag die Leitung des Vormittags-Teams auf der Gruppe Blau übernehmen. Und Stephanie Frei konnten wir für fünf Monate als Miterzieherin gewinnen, bevor Sie Anfangs 2009 auf ein grosse Weltreise geht.

Da das Wetter an diesem schönen Sommertag ideal zum Grillen war, haben wir den Kennenlernabend kurzerhand nach draussen verlegt und einen Kugelgrill gekauft. Dummerweise war sich Krippenleiter Markus nicht die Leistung des Grills gewöhnt…so kamen einige Fleischstücke „zu durch“ vom Rost. Machte aber nichts: Satt geworden sind alle. Und sympathisch waren sich alle neuen Kollegen auch – die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen gemeinsamen Start in drei Wochen.

IKEA reloaded…

Neue Gruppe – Neues Glück. So oder so ähnlich könnte man das Gefühl beschreiben, wenn man zum Grosseinkauf für eine neue Gruppe in die IKEA fährt. Es ist nunmal so: Dort gibt es viele gute Sachen, die man auf einer Kindergruppe gut gebrauchen kann (nein, wir werden leider nicht von IKEA gesponsort…;-) )

Die beiden Co-Gruppenleiterinnen der neuen Gruppe „LILA“ haben jedenfalls klare Vorstellungen von dem , was sie auf der Gruppe haben möchten. Deshalb haben sie direkt drei Wägen mit durch das Einrichtungshaus genommen, wohl wissend, dass diese sicher gefüllt werden. Und so war es denn auch. Die Dame an der Kasse konnte im Akkord scannen. Nach zweieinhalb Einkaufswagen mussten wir „Zwischenzahlen“, weil auf einen Bon nicht mehr als 99 Artikel passen.

Was wir nur unterschätzt hatten: Einen Leihwagen kann man in Spreitenbach nicht einfach mitnehmen. Deshalb musste der Maxieinkauf im kleinen Mini Platz finden. Dank Spannseilen ging alles rein. Nur Susan und Carmen mussten zu Fuss weiter laufen…;-)